HSG Emden : SC Ihrhove 07

26:14

Am vergangenen Samstag war der SC Ihrhove 07 II bei der HSG Emden zu Gast. Die Emderinnen sind in der Saison 2015/2016 als Meister aus der Saison gegangen.

Dennoch planten die Damen des SCs an den vergangenen Sieg gegen Holtrop anzuknüpfen und wollten sich nicht unter Wert verkaufen. Leider ging der Plan nicht ganz auf. Schon zu Beginn dominierte die HSG und hielt das Tempo aufrecht. Die Ihrhoverinnen hielten stand, sodass den Emderinnen bis zur 20. Minuten keine deutliche Führung gelang. Die SC Damen lagen bis dahin nur mit zwei Toren zurück (6:4). Erst kurz vor der Halbzeit wurde die Dominanz der Emderinnen deutlich. Durch schnelles Tempospiel der Gastgeber, nicht konsequentes verwerten der Ihrhover Torchancen sowie der fraglichen Leistung der Schiedsrichter, gingen die beiden Mannschaften bei einem Stand von 13:6 in die Halbzeit.

Die Hoffnung bei den Ihrhoverinnen und dem Trainergespann war noch nicht ganz verloren. Allerdings fand die Mannschaft nach der Halbzeit noch schlechter ins Spiel. Der Frust über die eigene Leistung überschattete den Spielverlauf und der SC musste die zwei Punkte bei einem Endergebnis von 26:14 in Emden lassen.

„Wir waren die erste Halbzeit stark und konnten bis zur 23. Minute mithalten. Allerdings waren die Emderinnen doch deutlich dominanter sowie aggressiver und siegten verdient. Dennoch ist der Mannschaft, durch die katastrophale Schiedsrichterleistung das Spiel völlig aus der Hand gerissen worden. Eine solche Tordifferenz wäre nicht nötig gewesen.“

kommentierte das Trainerteam und die Mannschaft.

2 Kommentare .

Klaus —

Sorry !!!
Ich habe jetzt erst bemerkt, dass sich euer Bericht auf das WE vorher bezieht !
Zudem ist es wohl euer „Schwesterverein“, den ich an DIESEM Samstag in Emden gepfiffen habe,
nochmal Sorry an die Verfasserin.
btw: trotzdem bleibt etwas zurückhaltender mit solch massiven Aussagen….,

gruß Klaus

Antworten »
Klaus —

Moin,
der Verfasserin dieses Spielberichtes scheint die Realitäten des Spiels offenbar etwas außer Acht zu lassen – Halbzeitstand war 18:10 und Endstand 33:17 ! Man verliert ein Spiel mit 16 Toren Unterschied und der Schiedsrichter ist Schuld daran ?? Bevor man hier so eine völlig unangebrachte Kritik einstellt, sollte man vielleicht doch etwas objektiver sein,den eigenen Frust erstmal abbauen und darüber nachdenken, wer hier so alles „reinschaut“,
mfg

Antworten »

Schreibe einen Kommentar