SC Ihrhove 07 : TUS FRISIA Goldenstedt II

22:20

Damen des SC Ihrhove 07 reiht sich mit Sieg gegen TUS FRISIA Goldenstedt II ins erfolgreiche Wochenende ein.

Im Rückrundenspiel gegen TUS FRISIA Goldenstedt II wussten die Westoverledingerinnen zum vierten Mal in Folge zu überzeugen. Mit dem 22:20 Sieg konnten sich die Landesklassenspielerinnen auf dem 6. Platz festigen.

Die erste Hälfte des Spiels begann ausgeglichen. Janet Sanders und Jana Brinkmann brachten den SC mit 0:2 in Führung. Goldenstedt glich in der 4. Minute zum 2:2 aus und ging mit einem 7- Meter Tor mit 2:3 in Führung. Bis zur 12. Minute konnte sich keine Mannschaft deutlich absetzen. Fünf weitere Minuten gelang es sogar keiner Mannschaft mehr ein Tor zu werfen. Erst in der 18. Minute läutete Merle Schneider eine kleine Wende ein, sodass Ihrhove bis zum Halbzeitpfiff einen drei- Tore Vorsprang erarbeiteten konnte.

Die ersten sechs Minuten der zweiten Halbzeit verschliefen die Ihrhover Damen und Goldenstedt konnte zum 13:14 aufschließen. Die sechs folgenden Minuten waren ein harter Schlagabtausch und über 13:15 durch Christin Laaken, 14:16 durch Janet Sanders und 15:17 durch Linda Rathjen gelang es nicht, eine deutlichere Führung auszubauen.

Zwei gehaltene 7- Meter durch Conny Gronewold hielten Ihrhove im Spiel. Durch Tore von Merle Schneider und Jasmin Kofoet zum 15:19 sah sich der Gegner gezwungen eine Auszeit zu nehmen, um sich für die letzten 13 Minuten besser aufzustellen. So konnte Goldenstedt die Tordifferenz in Folge schnell wieder auf 17:19 verkürzen. Doriet Schneider und Linda Rathjen sorgten noch einmal für einen 4- Tore- Vorsprung (17:21). In den letzten fünf Minuten hagelte es dann aber für Ihrhove vier 7- Meter- Strafen. C. Gronewold gelang es, zwei davon zu entschärfen und letztlich ging der SC Ihrhove 07 verdient mit 22:20 als Sieger aus der hart umkämpften Partie hervor.

C. Gronewold (Tor), J. Sanders (5), L. Rathjen (4), Maite Schneider (-), D. Schneider (1), Merle Schneider (5), C. Laaken (1), M. Polzin (1), J. Brinkmann (2), J. Kofoet (2), S. Benthake (1)

Schreibe einen Kommentar